Download Betriebswirtschaft Heute by Wolfgang Hermann (auth.), Frank-Jürgen Witt (eds.) PDF

By Wolfgang Hermann (auth.), Frank-Jürgen Witt (eds.)

Show description

Read Online or Download Betriebswirtschaft Heute PDF

Best german_10 books

Politik und Ökonomie der Weltgesellschaft: Das internationale System

"Die Annen werden in einer Weltwirtschaft, die von Ungewißheit, Unordnung und niedrigen Wachs­ tumsraten gekennzeichnet ist, keine Fortschritte machen. Ebenso wahr ist jedoch, daß die Reichen ohne den Fortschritt der Armen nicht gedeihen können. Die Welt braucht ein neues approach wirt­ schaftlicher Beziehungen, welches diese wechsel­ seitigen Bedürfnisse und menschlichen Interessen anerkennt.

Heldenmärchen versus Heldenepos?: Strukturelle Fragen zur Entwicklung altaischer Heldenmärchen

1. Vor mehr als sechzigJahren schon hat NICHOLAS POPPE eine pragmatische Be merkung gemacht, die fiir die Genese der als "Heldenmarchen/Reckenmarchen" (bayaturliy uliger) oder "Heldensagen" (bayaturliy domoy) bekannten miindlich tra dierten Uberlieferungen von Bedeutung ist, indem er, die abnehmende Verbrei tung der Reimepen (tuulis) bei den Khalkha-Mongolen beklagend, von der Weiter gabe vieler Epen als "Prosamarchen" sagte: "Solche Heldensagen, die von Anfang bis Ende in Reimen vorgetragen wurden, werden immer seltener, und sehr oft werden ganze Partien in Prosa hergesagt.

Deutschland in einer neuen Weltära: Die unbewältigte Herausforderung

Um es offen herauszusagen: Dieses Buch verspricht keine beschauliche Feierabend-Lektüre. Das liegt am Gegenstand, aber auch an der paintings und Weise, wie die Autoren ihn behandeln. Es liegt vor allem an den Schlußfolge­ rungen, zu denen sie gelangen. Wir verhehlen nicht, daß sie eine kritische Ge­ genposition zu jener Sicht der Dinge darstellen, die dem/ der Leserln übli­ cherweise aus den Medien entgegenschallt.

Frauen und Männer in der mobilen Gesellschaft

Mobilität wird in unserer Gesellschaft hoch bewertet. Andererseits hat der wachsende Pkw-Bestand zu vielfältigen Problemen geführt. Die technisch ausgerichteten Verkehrsnachfragemodelle reichen nicht mehr aus, um diese Probleme zu lösen. Benötigt werden neue Ansätze und vertiefte Erkenntnisse über die Ursachen von Mobilität.

Additional resources for Betriebswirtschaft Heute

Sample text

Urn diese Frage zu beantworten, muB sich jedes Untemehmen prinzipiell tiber seine individuellen Erlosquellen bewuBt werden. Abbildung 5 gibt daher exemplarisch Beispiele, wie eine solche Erlosspaltungen aussehen konnen, die nach einzelnen Erlosquellen unterscheiden. Differenziert man hier hinreichend tief, so hat man fUr manche Auftrage, die es erloszuplanen gilt, oft schon eine grobe Projek- 64 Frank-Jiirgen Witt / Kerin Witt tierung erreicht, so daB man innerhalb des Gesamtprojekts nunmehr einzelne Erlos- und Kostenkomponenten detaillierter planen kann.

6 Probleme und ihre Uberwindung 4. 6 Erweiterungen der Ursachenanalyse Praxishinweise Literatur Stichworte • • • • • DeckungsbeitragsfluBrechnung Marketingcontrolling Preispolitik Symptomanalyse Ursachenanalyse 50 Frank-Jiirgen Witt / Kerin Witt Zusammenfassung 1m Vergleich zur Kostenrechnung wird die Erlosseite vielfach nur stiefmiitterlich behandelt. Dabei bleiben wichtige - oftmals sogar grundsiitzliche - ErlOseinfluBgroBen unbeachtet. Vielmehr gibt man sich mit eher nur pauschalierenden Erlosanalysen nach groben Kriterien und Aufspaltungen zufrieden.

Einen "Funktionendurchschnitt" bildet. Aufgrund der hinreichenden Enge des Wahrscheinlichkeitsschlauches kann man iiberdies - in diesem Bereich bei zufriedenstellender Genauigkeit - mit linearen Preis/Absatz-Funktionen arbeiten. 1m Kern handelt es sich bei der Bestimmung der Schlauchwande urn die Schatzung von sog. Konfidenzintervallen als gelaufiges statistisches Verfahren; auf eine Darstellung kann daher hier ausnahmsweise verzichtet werden. Als Variante der direkten PreislMengen-Schiitzung ist es auch moglich, etwa eine PreislMarktanteil-Schiitzung vorzunehmen.

Download PDF sample

Rated 4.69 of 5 – based on 30 votes