Download Arbeitszufriedenheit: Ein interessiertes Mißverständnis by Wolf-Hartwig Meyer PDF

By Wolf-Hartwig Meyer

Erster Teil Arbeitszufriedenheit: Uber den Entstehungs-, Begriindungs- und Geltun- zusammenhang eines sozialwissenschaftlichen Begriffs . . . . . . . . . . . . . . . thirteen 1. Kapitel Erste kritische Annaherung: was once bewirkt Arbeitszufriedenheit und worauf wirkt sie zUrUck? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . thirteen 1. Welche Faktoren bewirken Arbeitszufriedenheit? . . . . . . . . . . . . . . . . . 14 a) Der Soll-Ist-Wert-Vergleich und seine Determinanten . . . . . . . . . . . . 14 b) Die Bedeutung verschiedener Faktoren fUr die Arbeitszufriedenheit und exemplarische Fehler bei deren Untersuchung . . . . . . . . . . . . . . . . . sixteen Methodenabhangigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 - Begriffslosigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 - Relativismus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 2. Welche Wirkung hat Arbeitszufriedenheit auf das Verhalten? . . . . . . . 21 a) Arbeitszufriedenheit als Konstrukt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 b) Individuelle Reaktionsformen 22 Absentismus und Fluktuation 22 Produktivitat 24 das Erwartungs-Valenz-Konzept als exemplarisches Erklarungsmodell individueller Reaktionsformen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27 c) Streik als kollektive Reaktionsform . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 II. Kapitel Eine neue Stufe der Kritik: Arbeitszufriedenheit als Einstellung 33 1. Die Beschrankung auf den subjektiven Niederschlag . . . . . . 33 2. Defizite des Einstellungsbegriffs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 a) Dimensionen des Einstellungsbegriffs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35 - Die konstruierte Ein-Dimensionalitat (Thurstone, Likert, Guttman). 36 b) Fragebogen-Items zur Arbeitszufriedenheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty-one c) Die Rationalitat der Fragen zur Arbeitszufriedenhe-it . . . . . . . . . . . . forty two d) Objektivitat bei der Datenerhebung durch Situationsindependenz - die Verkehrung eines Giitekriteriums . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty four five III. Kapitel Kritik an den theoretischen Wurzeln: Die methodologischen Grundlagen forty seven 1. Das Objektivitatskriterium der Realitatshaltigkeit . . . . . . . . . . . . . . . . forty eight - Analytische Wissenschaftstheorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . forty nine 2. Das Modell wissenschaftlicher Erklarungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty four three. Die abstrakte Theorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty six four. Die logischen Grundgesetze . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty seven a) Die griechischen Philosophen und die Differenz zwischen Wirklichkeit und Wahrheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . fifty nine b) Die widerborstige Welt und das von ihr entkoppelte Denken . . . . . . . sixty one five. Riickblick und neue Fragen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . sixty five IV. Kapitel Durch Kritik hervorgebracht: Moglichkeiten einer alternativen Denkweise sixty seven 1. Die Unzuganglichkeit des Begriffes "Dialektik" . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Show description

Continue reading "Download Arbeitszufriedenheit: Ein interessiertes Mißverständnis by Wolf-Hartwig Meyer PDF"

Download „Warum haben Sie eigentlich Streit miteinander?“: by Hanne-Margret Birckenbach PDF

By Hanne-Margret Birckenbach

Die Erfindung und Entwicklung von Atomwaffen hat alles veriin dert, auch die Lebensbedingungen von Kindem. Sie wachsen in ei ner Welt des Unfriedens heran, die von Feindseligkeit in der internal und zwischenstaatlichen Politik, von Gewalt und sozialer Ungerech tigkeit gepragt ist, und in einer Welt, in der es Atomwaffen gibt, in der additionally die Mittel zur Zerstorung der gesamten Menschheit vorhan den sind und immer weiter perfektioniert werden. Erwachsene ha ben gelemt, mit der Gefahr der Selbstvemichtung zu leben. Viele leugnen diese bedrohliche scenario und verdriingen sie aus dem Be wuBtsein. Andere engagieren sich in der Friedensbewegung und versuchen, sich aktiv an der Bewiiltigung der drangenden Probleme zu beteiligen. We1chen EinfluB hat die drohende Kriegsgefahr auf das Lebensge fiihl und die Lebensperspektive von Kindem und Jugendlichen? Wie reagieren sie auf die atomare Bedrohungssituation? used to be denken sie tiber Krieg und Frieden? used to be erwarten sie von ihrer Zukunft? Diesen Fragen sind seit dem zweiten Weltkrieg viele in-und aus liindische Wissenschaftler nachgegangen. Aile kommen zu dem Er gebnis, daB die atomare Kriegsdrohung das Leben von Kindem ver iindert hat: Das challenge der atomaren Gefahr bedriingt sie. Sie be schiiftigen sich viel hiiufiger damit, als Erwachsene annehmen. Kinder haben jedoch eine andere paintings des Erlebens, der Wahmeh mung und der Interpretation als Erwachsene, denen es hiiufig schwerfallt, sich in die spezifischen Sichtweisen der Kinder hinein zuversetzen.

Show description

Continue reading "Download „Warum haben Sie eigentlich Streit miteinander?“: by Hanne-Margret Birckenbach PDF"

Download Röntgenkleinwinkeluntersuchungen von chemisch modifizierten by Manfred Spei PDF

By Manfred Spei

1. R5ntgenkleinwinkeluntersuchungen an lysin- und carboxylgruppenmar kierten Mohairfasern sowie an tensidbehandelten Mohair- und DNP Mohairfasern haben gezeigt, daB aile ionischen Seitenketten eine gemein comparable axiale Periodizitat von 39 'A aufweisen. 2. Nach der Einlagerung von Alkylsuilaten (C ' C ' C ) in Mohairfasern eight l0 12 (und andere Faserkeratine) wurden auf den entsprecnenden R6ntgenklein winkeldiagrammen unabhangig von der Kettenlange des Tensids zwei Meridianreflexe bei 39 und 28 Il betrachtlich verstarkt. Die Tensidein lagerung erfolgte in zwei Stufen, wobei zuerst der 28 .R Reflex und dann nach groBeren Tensideinlagerungen erst der 39 .R Reflex verstarkt wurde. Bei der Tensideinlagerung in partiell reduzierte und oxydierte Mohair fasern nahm die Intensitat des 28 .R Reflexes wieder ab wahrend die In tensitat des 39 R Reflexes betrachtlich anstieg. three. Bei der Nitrierung von Mohairfasern mit Salpetersaurelosungen wurde ebenfalls ein deutlicher Zweistufenmechanismus beobachtet. Bei der Verwendung von verdunnten SalpetersaurelOsungen wurde der 28 R Re flex als erster Reflex verstarkt und bei konzentrierten Losungen als erster Reflex beinahe vollig ausgelOscht. four. Die unter 2. und three. zusammengefaBten Ergebnisse deuten darauf hin, daB der axiale 28 R Reflex eine Matrixperiodizitat und keine echte 7. Ordnung der primary en 198 R Periodizitat ist.

Show description

Continue reading "Download Röntgenkleinwinkeluntersuchungen von chemisch modifizierten by Manfred Spei PDF"

Download Vertrauen in virtuellen Unternehmen by Sabine Theresia Köszegi PDF

By Sabine Theresia Köszegi

Virtuelle Unternehmen sind eine spezifische shape von Unternehmensnetzwerken, die durch kurzfristige und vor allem versatile Konfiguration Wettbewerbsvorteile generieren. Die extensive Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien eröffnet einerseits Potenziale für schnellere und effizientere Koordination wirtschaftlicher Aktivitäten, verändert aber andererseits grundlegend die Merkmale wirtschaftlicher Austauschbeziehungen.

Sabine Köszegi beschäftigt sich mit dem Widerspruch, dass Vertrauen als Koordinations- und Integrationsmechanismus eine große Rolle spielt, dass aber in virtuellen Unternehmen Voraussetzungen für das Entstehen von Vertrauen zum Teil fehlen. Sie entwickelt ein Modell der Vertrauensbildung, in dem sowohl situative als auch personenbezogene Determinanten des Vertrauensbildungsprozesses berücksichtigt werden. In einer spieltheoretisch konzipierten Simulation eines virtuellen Marktes wird das Modell empirisch überprüft. Die Ergebnisse erlauben interessante Einsichten in die Dynamik des Entwicklungsprozesses von Vertrauen in einem virtuellen Kontext.

Show description

Continue reading "Download Vertrauen in virtuellen Unternehmen by Sabine Theresia Köszegi PDF"

Download Die private Konsumnachfrage im Ausgabensystem: by Patrick Steinpass PDF

By Patrick Steinpass

In den bisherigen Ausftihrungen haben wir dargestellt, wie aus der Hypothese des rational handelnden, nutzenmaximierenden Konsumenten ein konsistentes Nachfragesystem abgeleitet werden kann, das samtliche Determinanten der Einkommensallokation er faBt, und welche Eigenschaften dieses Modell aufgrund der Annahmen, die tiber die unterstellte Nutzenfunktion gemacht worden sind, aufweist. Es ist nun an der Zeit zu fragen, ob nicht gerade diese Re striktionen des Modells, das Adding-up-Kriterium, die Homo genitats-, Symmetrie- und Negativitatsbedingung, so unrealistisch sind, daB sie zur examine tatsachlichen Konsumentenverhaltens kaum herangezogen werden konnen. Wahrend das Adding-up-Kriterium wohl als eine 'sinnvolle' Modellrestriktion gelten kann, fordern so 'kritische' Annah males wie die Gtiltigkeit der Homogenitats-, Symmetrie- und Nega- 1 tivitatsbedingung zur Kritik geradezu heraus . Empirische assessments jedoch konnten eine eindeutige Ablehnung der Gtiltigkeit der Slutsky-Relationen bisher nicht erbringen. So wurde in einer Untersuchung niederlandischen Datenmaterials 2 von Barten keine der Restriktionen widerlegt. Andere Analysen jedoch lieBen zunachst darauf schlieBen, daB die Slutsky-Bedin- three gungen dem beobachtbaren Nachfrageverhalten nicht entsprechen 1 M.Streissler: Theorie des Haushalts, Stuttgart 1974. 2 A.P.Barten: facts at the Slutsky stipulations for call for Equations, The overview of Economics and records forty nine (1967), S.77ff. three A.P.Barten: greatest probability Estimation of an entire method of call for Equations, eu fiscal evaluation 1 (1969), S.7ff.

Show description

Continue reading "Download Die private Konsumnachfrage im Ausgabensystem: by Patrick Steinpass PDF"

Download Journalismus als soziales System: Geschichte, by Bernd Blöbaum PDF

By Bernd Blöbaum

Im Sommer 1987, als ich über das Tennisturnier in Wimbledon berichtete, konnte ich beobachten, wie eng moderner Journalismus und höfische Gesell­ schaft miteinander verbunden sind. Der Reporter einer Boulevardzeitung packte neben mir seine journalistischen Instrumente aus: Fernglas, Funktele­ phon (damals eine Rarität), Bleistift und Block. Sein Blick richtete sich nur auf die königliche Loge am Centre courtroom, von wo Prinzessin Diana ein Spiel verfolgte. Der Journalist recherchierte Erstaunliches: Von den Lippen las er ab, worüber der Adel tuschelte - der Reporter räumte ein, dies sei eine unsichere Methode der Informationsbeschaffung. Er meldete weiter, daß die Prinzessin sich am Knie kratzte und - schon kurzatmiger - wie sie errötete. Nach diesem tiefen Einblick in die Beziehung von Journalismus und Gesellschaft habe ich später versucht, dem Thema einige andere Aspekte abzugewinnen. Dieses Unterfangen mündet nunmehr in einer ausführlichen Beschreibung von Journalismus als Sozialsystem der modernen Gesellschaft. Ich habe den Platz am Redaktionsschreibtisch verlassen und von einer Be­ obachterposition im akademischen Milieu eine Sicht auf den Journalismus entwickelt. Ein anregendes Umfeld für eine Studie zur Geschichte, Ausdiffe­ renzierung und Verselbständigung von Journalismus bietet das Institut für Journalistik der Universität Dortmund, an dem der Anspruch der Integration von journalistischer Theorie und Praxis nicht Theorie, sondern Praxis ist. Die Kolleginnen und Kollegen dort sorgen wie die Studentinnen und Studenten für ein angenehmes Klima. Dafür danke ich ihnen.

Show description

Continue reading "Download Journalismus als soziales System: Geschichte, by Bernd Blöbaum PDF"