Download Dampf-Strassenbahnen by HEFTI PDF

By HEFTI

Show description

Read or Download Dampf-Strassenbahnen PDF

Best german_12 books

Analoge Systeme: Grundlagen

Das vorliegende Lehrbuch enthält die wichtigsten mathematischen Grundlagen und Begriffe der Theorie analoger Systeme mit diskreter und kontinuierlicher Zeit. Der Stoff ist in vier Hauptabschnitte unterteilt. Der erste enthält die wichtigsten mathematischen Grundlagen der Signalbeschreibung, insbesondere die Funktionaltransformationen als spezielle lineare Abbildungen in linearen Räumen.

Extra resources for Dampf-Strassenbahnen

Sample text

So sind bis 1880 etwa 12 weitere Triebwagen gebaut worden, von denen einer 1878 bei Milano-Vaprio, FN. 4341, in Dienst kam. Denen gegenüber überwogen aber der Bau von Lokomotiven; wurden doch im gleichen Zeitraum über hundert Tramway-Lokomotiven gebaut. Ein Teil derselben wurde exportiert, wobei allerdings in Europa kaum Maschinen abgesetzt wurden. Um 1890 waren Baldwin-Lokomotiven in 75 Städten in Betrieb. So wurden 1879 einige für Sydney gebaut, deren Aussehen aus Abb. 227 zu ersehen ist. Diese Maschinen blieben bis 1937, also während 58 Jahren, in Betrieb, ein gutes Zeichen für deren zweckmäßige Konstruktion.

Zu diesem Zweck war im Inneren des Oberkessels ein linsenförmiger Schwimmer vorhanden. Die nach außen abgedichtete Schwimmerwelle übertrug die Schwimmerbewegungen auf das im Speiserohr sitzende Ventil. Eine kleine, ständig laufende Speisepumpe förderte je nach Ventilstellung entweder Wasser in den Kessel oder durch ein Rücklaufrohr in den Wasserkasten zurück. Die Heizfläche des Kessels betrug 7,82 m2 , die Rostfläche 0,40 m2 und die Überhitzerfläche 2,6 m2 • Der Kessel war für einen Druck von 20 atü gebaut, wobei die zugelassene Betriebsspannung aber nur 12,0 atü betrug.

2 1/ 2 760 9650 5513 700 600 8,4 0,3 18,0 116/170 140 35 25 11 '1 11 ,5 53 66 Ganz-Triebwagen für Straßenbahn Debreszin, Nrn. 51/52 67 MAVAG-Triebwagen für Mährisch-Schlesische Lokalbahn, Nrn. 1/2 (760-mm-Spur) Wie aus dieser Tabelle hervorgeht, hatte Ganz es fertiggebracht, für Wagen mit 35 und 50 PS die gleichen Kessel und Antriebsaggregate zu verwenden und lediglich durch die Triebraddurchmesser und die Übersetzungsverhältnisse die Wagen an die verschiedenen Betriebsverhältnisse anzupassen. Die Wagen mit 80 PS Leistung waren eine Eigenkonstruktion, wobei neben dem größeren Kessel auch das Getriebe abgeändert wurde.

Download PDF sample

Rated 4.46 of 5 – based on 20 votes