Download Das dritte Dogma des Empirismus Das ABC der modernen Logik by Wolfgang Stegmüller PDF

By Wolfgang Stegmüller

1. Das dritte Dogma des Empirismus. Die pragmatische Wende.- 2. Übersicht über den Inhalt des Bandes.- zero. Das ABC der modernen Logik und Semantik.- 1. Aufgaben und Ziele der modernen Logik.- 2. Sätze, schematische Buchstaben und logische Zeichen.- 2a. Schematische Satzbuchstaben und Junktoren.- 2b. Schematische Prädikatbuchstaben, Individuen variable und Quantoren.- three. Umgangssprache und symbolische Sprache.- four. Objektsprache und Metasprache. Pragmatik, Semantik, Syntax.- five. Logische Wahrheit (L-Wahrheit) und logische Folgerung (L-Implikation).- 5a. Junktorenlogik.- 5b. Quantorenlogik.- 6. Extension und Intension. Bedeutungspostulate und Analytizität.- 7. Einige weitere logische und klassentheoretische Begriffe.- I. Der Begriff der Erklärung und seine Spielarten.- 1. Die alltäglichen und wissenschaftlichen Verwendungen von „Erklärung“.- 2. Auf dem Wege zu einer Begriffsexplikation: Das H-O-Schema der wissenschaftlichen Erklärung.- 2a. Ursachen und Gründe.- 2b. Erklärungen und Beschreibungen.- 2c. Historisches. Einfache Beispiele von Erklärungen.- 2nd. Vorläufige Charakterisierung der logischen Struktur erklärender Argumente.- 2e. Adäquatheitsbedingungen für DN-Erklärungen.- three. Erklärung von Tatsachen und Erklärung von Gesetzen. Theoretische und empirische Erklärungen.- four. Naturgesetze: Prämissen, Regeln oder Rechtfertigungsgründe für Erklärungen?.- five. Formen der Abweichung vom idealen Modell: ungenaue, rudimentäre, partielle und skizzenhafte Erklärungen.- 6. Genetische Erklärung.- 7. Dispositionelle Erklärung.- eight. Effektive Erklärung und Erklärbarkeitsbehauptung.- nine. Analogiemodelle und Erklärungen.- 10. Pragmatische Erklärungsbegriffe.- eleven. Gibt es überhaupt deduktiv-nomologische Erklärungen?.

Show description

Read or Download Das dritte Dogma des Empirismus Das ABC der modernen Logik und Semantik Der Begriff der Erklärung und seine Spielarten PDF

Similar german_12 books

Analoge Systeme: Grundlagen

Das vorliegende Lehrbuch enthält die wichtigsten mathematischen Grundlagen und Begriffe der Theorie analoger Systeme mit diskreter und kontinuierlicher Zeit. Der Stoff ist in vier Hauptabschnitte unterteilt. Der erste enthält die wichtigsten mathematischen Grundlagen der Signalbeschreibung, insbesondere die Funktionaltransformationen als spezielle lineare Abbildungen in linearen Räumen.

Additional resources for Das dritte Dogma des Empirismus Das ABC der modernen Logik und Semantik Der Begriff der Erklärung und seine Spielarten

Sample text

Das fragliche Problem sei nieht erst mit RUTHER FORDS Modell aus dem Jahre 1911 entstanden; "die Strahlungsinstabilitat war ja ebenso cine Schwierigkeit auch f"tir die alteren Atommodelle" (die hier angettihrt werden); aullerdem "ist das ein Problem, das BOHR (in gewissem Sinn) schon in seiner betiihmten dreiteiligen Arbeit aus dem Jahre 1913 gelost hatte ... O. S. 248). Und er fahrt weiter unten fort: "Den Ausgangspunkt bildet stattdessen ein ganz gewobnliches Riitsel (von mir hervorgeboben). BOHR hatte es sich zur Aufgabe gestellt, bessere physikalisehe Approximationen zu finden als diejenigen in einer Arbeit von C.

Zu Beginn von Abschn. 5 wird in AnknUpfung an HEMPEL gezeigt, daB mit der relationalen Deutung von "es ist beinahe sieher, dall" die Widerspruche aus dem statistischen Syllogismus entfernt werden. ) In Abschn. 6 wird das eigentliche, nach Beseitigung dieser Konfusion verbleibende Mehrdeutigkeitsdilemma fotmuliert: Auf welche von zwei miteinander konkurrierenden statistischen Syllogismen (induktiven Relationen) sollen wir uns stUtzen, wenn die Pramissen in beiden Fallen ausnahmslos wahr sind? 26 Einleitung Ais sozusagen ideale, aber praktisch kaum zu verwirklichende Losung wird zunachst CARNAPS Forderung des Gesamtdatums formuliert (Abschn.

K6nnen die in X geschilderten Bemuhungen urn eine Explikation des deduktiv-nomologischen Erklarungsbegriffs als normalwissenschaftliche bzw. als normale metatheoretische Tatigkeit innerhalb eines Paradigmas auffassen. Die Frage, worin dieses Paradigma besteht, lailt sich im vorliegenden 28 Einleitung Fall ganz klar beantworten: Es besteht aus allen logischen - und dies heillt heute: aus allen semantischen und syntaktischen - Hilfsmitteln, die fUr die Analyse und Interpretation formaler Modellsprachen und der in ihnen formulierten Theorien zur Verfiigung stehen, abet auch nur aus diesen.

Download PDF sample

Rated 4.99 of 5 – based on 16 votes